Google

World Wide Web anti-scam

Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2  Thema versenden
Sehr heißes Thema (Mehr als 25 Antworten) Anna <hansel67@arcor.de> <office@azalia.asia> (Gelesen: 11612 mal)
 
Themen Beschreibung: Anna HANSEL ---> Aqtobe
friedrich20
Themenstarter Themenstarter
Scam Warners
*****
Offline


I Love Anti-Scam

Beiträge: 24
Standort: 1100 Wien Belgradplatz 2/3/18
Mitglied seit: 05. Januar 2013
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Fische
Anna <hansel67@arcor.de> <office@azalia.asia>
06. Januar 2013 um 00:18
Moderator melden  
Die liebe Frau heißt jetzt Anna Hansel <hansel67@arcor.de> Ich habe sie auf Friendscout kennengelernt am 30.11. 2012.
Ihr erster Brief und dann noch 24 weitere Liebesbriefe, letzter am 27.12.2012 und 50 Sims  von +7 7055 379124 ihre Handynummer.
Hätte am 29.12. in Wien landen sollen. Habe ihr den Flug bezahlt 850,-- Euro. Sie wollte weitere  3000 für die Ausreise.
Arbeitet mit Reisebüro azali.asia zusammen, ist eine Fake Site, Tel   +7 7055 379130   nicht zu erreichen.
office@azalia.asia in der Niederlande gemeldet, früher eurotour.asia, hatte selbe Telnummer. Seite wurde vom M-Hoster gesperrt.



Guten Tag xxx

Es  ist  so  schon, dass wir unseren Umgang begannen. Ich konnte nicht
sogar  denken,  dass  ich im Internet jemanden kennenlernen kann.Danke
fur  deine Fotografie. Sie hat mir sehr gefallen. Und ich schreibe dir
schon  diesen  Brief. Ich lerne zum erstenmal per Internet kennen. Und
ich  weiss  nicht,  wie  ich  uber  mich  zu  erzahlen  beginnen kann.
Vielleicht  wird  es  besser, wenn du selbst mich fragen wirst, was du
von  mir  erfahren mochtest. Ich erzahle etwas uber mich, damit es dir
schon interessant wurde, sich mit mir zu umgehen!
Ich  heisse  Anna.  Ich  bin 45 Jahre alt. Ich wohne in Kasachstan, in
diesem   grossen  und  sehr  schonen  Land,  im  Land  mit  wunderbarer
Geschichte,  mit  erstaunlich  ungewohnlicher und erschutternd schoner
Natur.  Ich war im Gebiet West-Kasachstan geboren, Eben ich lebe in der
Stadt  Aqtobe. Wenn du nicht weisst, ist es etwa 1400 km ostlich von der
Stadt  Astana (die Hauptstadt des Kasachstans). Ich hatte eine schwere
Kindheit. Ich wuchs in einem Kinderheim. Ich hatte schone Eltern, aber
sie  tranken oft Alkohol. Und wenn ich 7 Jahre alt war, entzog man sie
ein  Elternrecht.  Alles war so schwer und so unverstandlich in meinem
Leben.  Alle  Schwierigkeiten  meiner Kindheit machte aber aus mir dem
starken Menschen. Und ich arbeite immer auf ein Ziel hin. Von Kindheit
an  entschied  ich fur sich, dass wenn ich wachsen werde, so werde ich
ein  starker  Mensch.  Ich  hatte  das  Abitur  gemacht und begann das
Studium   an   der   Universitat.   Ich   hatte  Abschluss  im  Gebiet
West-Kasachstan  erhalten und wurde Journalistin. Jetzt arbeite ich als
Journalistin  in  der  Zeitung  “Evrika”.  Ich  schreibe verschiedene
Artikel hauptsachlich zu den sozialen Themen. Ich fuhre aber auch eine
Sportrubrik und eine Kochrubrik.Ich habe eine gute Arbeit und ich habe
Freunden.   Einmal  verstand  ich  aber,  dass  ich  Zartlichkeit  und
Herzlichkeit brauche, die man mir noch in der Kindheit nahm, mir fehlt
es  am  guten  und  zartesten  Wort in der schwierigen Minute, und ich
begann,   uber   die   zweite   Halfte,  uber  meine  Liebe  sehr  oft
nachzudenken.  Ich  kann  keinen  Mann hier, in Kasachstan, finden. In
Kasachstan  sind  die  ethnischen Beziehungen verbreitet. Den Kasachen
gefallen   die   Frauen   der  russischen  Nationalitat  nicht.  Meine
Nationalitat  ist  gemischt. Ich habe deutsche Wurzeln. Mein Grossvater
war  Deutscher,  und  die Grossmutter Russin. Und deshalb habe ich den
deutschen  Namen.  Man  gefallt  die  russischen  Frauen in Kasachstan
nicht.  Hier  ist  es  schwierig,  die  Arbeit  zu  finden  und es ist
unmoglich,  den  Mann  zu  finden.  Alle  Manner,  mit  denen ich eine
Bekanntschaft  machte,  waren seltsam und grausam, sie wollten nur die
fluchtigen  Beziehungen.  Ich  brauche  aber  es  nicht. Ich suche die
ernsten  Beziehungen.  Ich ermudete von der Einsamkeit. Meine Freundin
empfahl  mir, den Mann aus dem Ausland kennenzulernen. Und ich dachte,
warum  nicht zu probieren? Und jetzt schreibe ich dir den Brief. Jetzt
umgehe  ich  mit dir xxx und es ist prima. Wer weiss, was bei uns
weiter  werden.  Ich  glaube aber an der lichtvolle Zukunft immer, das
Leben  hatte mich das schon gelehrt. Entschuldige, wenn ich dir soviel
erzahle.  Was  kann  dir sogar nicht interessant sein. Ich wollte aber
jemandem  mein Herz ausschutten, ich sage uber mein Leben sehr selten.
Jetzt  will  ich  aber  mehr uber dich erkennen, erzahle mir mehr uber
dein  Leben:  uber  die Eltern, uber die Arbeit, uber die Freunde. Das
alles ist so fur mich interessant.
Ich denke, dass es Zeit ist, mir zu
beenden,  ich  schrieb  dir  schon so viel. Ich schreibe dir mehr uber
mich,  uber  meine  Hobbys im folgenden Brief. Und jetzt werde ich auf
deinen schnellsten und warmsten Brief warten. Gruss dich Anna



Off Topic KommentarWeitere Bilder in der Galerie: Smiley


Spoiler:
Return-Path: <hansel67@arcor.de>
Delivered-To: GMX delivery to ……………….@gmx.at
Received: (qmail invoked by alias); 30 Nov 2012 10:05:28 -0000
Received: from mail-in-08.arcor-online.net (EHLO mail-in-08.arcor-online.net) [151.189.21.48]
  by mx0.gmx.net (mx067) with SMTP; 30 Nov 2012 11:05:28 +0100
Received: from mail-in-05-z2.arcor-online.net (mail-in-05-z2.arcor-online.net [151.189.8.17])
  by mx.arcor.de (Postfix) with ESMTP id EB3773AED61
  for <………………………..r@gmx.at>; Fri, 30 Nov 2012 11:05:27 +0100 (CET)
Received: from mail-in-01.arcor-online.net (mail-in-01.arcor-online.net [151.189.21.41])
  by mail-in-05-z2.arcor-online.net (Postfix) with ESMTP id B07CC6F2584
  for <……………………………@gmx.at>; Fri, 30 Nov 2012 11:05:27 +0100 (CET)
Received: from PRIVE-4949A88C4 (unknown [178.88.14.72]) 
  (Authenticated sender: hansel67@arcor.de)
  by mail-in-01.arcor-online.net (Postfix) with ESMTPA id C23D95AA37
  for <……………………………@gmx.at>; Fri, 30 Nov 2012 11:04:34 +0100 (CET)
X-DKIM: Sendmail DKIM Filter v2.8.2 mail-in-01.arcor-online.net C23D95AA37
DKIM-Signature: v=1; a=rsa-sha256; c=simple/simple; d=arcor.de; s=mail-in;
  t=1354269927; bh=P5i9IFBQ27ow1DodH47vaCTdPnwNQFWfZ5XqTbmufL0=;   h=Date:From:Reply-To:Message-ID:To:Subject:In-Reply-To:References:
   MIME-Version:Content-Type;
  b=NUD/sWqDsomc2ruxBrmIAHI3vskrf0axFlmio6EuY3cTLCiLx4u8jNwR5Cwks4rwo
   lOhIAmETfX0AojYYgiCQCRDt3lUlSPawRFKGhZRytJGiPwjBvC6ArwaaS43TQEu0d3
   4xiNesRy+dy4MQgo4EqMyyShsMQdP+ZG6yqgI/jA=
Date: Fri, 30 Nov 2012 11:34:29 +0100
From: Anna <hansel67@arcor.de>
Reply-To: hansel67@arcor.de
X-Priority: 3 (Normal)
Message-ID: <224576638.20121130113429@arcor.de>
To: "……………………." <……………………………..@gmx.at>
Subject: Guten Tag xxx
In-Reply-To: <20121129235317.243700@gmx.net>
References: <20121129235317.243700@gmx.net>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: multipart/mixed;
boundary="----------F4178210186B2E9B"
X-GMX-Antivirus: 0 (no virus found)
X-GMX-Antispam: 0 (Mail was not recognized as spam);


Code
Alles auswählen
Domain ID:  D2329576-ASIA
Domain Name:AZALIA.ASIA
Domain Create Date:16-Nov-2012 00:17:58 UTC
IP Address 95.211.216.199      
Host azalia.asia
Location  NL, Netherlands
City Amsterdam,
Registrant ID:   DI_24973636
Registrant Name:Rudi Meller
Registrant Organization:azalia
Registrant Address:Rttersweg 14 (ist ein feldweg )?????
Registrant City:Bornheim
Registrant State/Province:Rheinland-Pfalz
Registrant Country/Economy:  DE
Registrant Postal Code:53332
Registrant Phone:+49.6979331342
Administrative E-mail:nc-mellerru@hotmail.de 



« Zuletzt geändert: 17. Januar 2013 um 20:01 von Webmaster » 
Grund: kz10005 
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Indikation
Opfer
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 6508
Standort: Berlin
Mitglied seit: 28. März 2011
Geschlecht: männlich
Stimmung: entspannt
Sternzeichen: Krebs
Re: Anna <hansel67@arcor.de> <office@azalia.asia>
Antwort #1 - 06. Januar 2013 um 01:16
Moderator melden  
Mail über Almaty Kasachstan                      

Code
Alles auswählen
IP:	        178.88.14.72
Decimal:	2992115272
Hostname:	178.88.14.72
ISP:	        JSC Kazakhtelecom
Organization:	JSC Kazakhtelecom, Almaty Affiliate
Services:	None detected
Assignment:	Static IP
Country:	Kazakhstan
State/Region:	Almaty City
City:	        Almaty 


Zitat:
Date: Fri, 30 Nov 2012 11:34:29 +0100
From: Anna <hansel67@arcor.de>
« Zuletzt geändert: 06. Januar 2013 um 05:28 von Webmaster »  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Stiray
Global Moderator
*****
Offline


I Love Anti-Scam

Beiträge: 49689
Mitglied seit: 09. Juni 2011
Geschlecht: männlich
Stimmung: traurig
Sternzeichen: Waage
Re: Anna <hansel67@arcor.de> <office@azalia.asia>
Antwort #2 - 06. Januar 2013 um 01:53
Moderator melden  
« Zuletzt geändert: 06. Januar 2013 um 11:05 von Webmaster »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Stiray
Global Moderator
*****
Offline


I Love Anti-Scam

Beiträge: 49689
Mitglied seit: 09. Juni 2011
Geschlecht: männlich
Stimmung: traurig
Sternzeichen: Waage
Re: Anna <hansel67@arcor.de> <office@azalia.asia>
Antwort #3 - 06. Januar 2013 um 13:04
Moderator melden  
Zitat:
+7 7055 379124


Zitat:
Information on phone number range +7 705XXXXXXX
     
Number billable as      mobile number
Country or destination      Kazakhstan
City or exchange location      
Original network provider*      Beeline (K-mobile)
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
friedrich20
Themenstarter Themenstarter
Scam Warners
*****
Offline


I Love Anti-Scam

Beiträge: 24
Standort: 1100 Wien Belgradplatz 2/3/18
Mitglied seit: 05. Januar 2013
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Fische
Re: Anna <hansel67@arcor.de> <office@azalia.asia>
Antwort #4 - 17. Januar 2013 um 14:38
Moderator melden  
Hallo mein lieber und zaertlicher Freund Fritz!

Es   ist  so  wunderschoen,  dass  du  so  schnell  auf  meinen  Brief
geantwortet  konnte.
Und jetzt ich will meine Erzaehlung fortsetzen und ich mochte dir noch
mehr  ueber  mich  erzaehlen,  ich moechte, dass du mich besser kennen
koennte, und ich moechte auch mehr ueber dich erfahren, weil, wenn die
Menschen  ueber einender mehr erfahren, es immer so wunder schoen ist,
weil  man  schon  die Gefuehle des Menschen verstehen kann. Ich hoffe,
dass  du alles verstehen kann, was ich schreibe. Weil ich bemuehe mich
sehr so zu schreiben, dass du meine Sprache verstehen konnte. Ich habe
die  deutsche Sprache an der Universitaet studiert. Ich habe auch eine
Schule  besucht,  wo  man Fremdsprachen lernt. Die Fremdsprachen waren
fuer  mich  wie  ein Hobby. Aber ich denke, dass du gut verstehst, was
ich  schreibe.  Wie  der beruehmte russische Saenger Wjisozki Wladimir
Semjenowitsch  sagte: „Wir koennen die Sprachbarriere ueberwinden, wir
werden  den  Fluss  ueberqueren,  und  wir  koennen einander sehen und
fuehlen…“  Und jetzt moechte ich mehr ueber meine Interesse und Hobbys
erzaehlen  und ueber meine ASuffasung in Beziehungen mit Menschen. Ich
hoffe,  es  wird  dich  interessant sein mein lieber Fritz. Als ich
noch  Kind  war,  malte ich gern, ich sah herum und sah eine Menge von
reizenden  Gestalten.  Ich  male  gern Himmel, das so verschieden sein
kann, wie Menschen. Dunkle, blaue, poroese, luftige, mir rosa Farbton.
Ich male gern die Natur, wenn man den Naturgestalt schafft, fuehlt man
sich  als  ihr  Teil, als ob du jetzt da bist und als ob du ein Ganzes
damit  bist.  Und  es ist so angenehm zu fuehlen, so schoen. Ich singe
gern,  die  Musik  ist  wie ein Traum, wenn man singt, fuehlt man sein
Atem,  wie  die  Stimmbaender  gespannt sind, wie der ganze Organismus
singen  will.  Schon  frueh  begann ich Gedichte zu schreiben, und die
Poesie  wurde  fuer  mich ein integrierender Teil des Lebens geworden.
Ich  schreibe  verschiedene Gedichte, traurige, romantische, herzliche
Nach  der  Laune. Und wen man faengt an, das Gedicht zu schreiben, als
ob  jemand  diktiert es dir, als ob du hoerst jemanden und jemand sagt
dir  so  wunderbare  und schoene Worte. Ich moechte manche dir zeigen,
mein  lieber,  aber ich weiss nicht, wie ich sie in die andere Sprache
uebersetzen  kann,  aber  ich  danke,  dass  die  Aura, die im Gedicht
herrscht,  kannst  du  sie  fuehlen.  Ich tanze gern, schnelle Tanzen,
langsame,  manchmal  ich  tanze  so, dass mich schwindelt, aber dieses
Gefuehl,  das  Gefuehl der Freiheit ist so wunderschoen. Jetzt moechte
ich  ueber  meine  Beziehung zu den Menschen schreiben. Ich weis sogar
nicht,  wie  man das erklaehren kann. Aber ich bin ein sehr sinnlicher
Mensch,  ich  bin ein sehr zaertlicher, guter Mensch. Und manchmal bin
ich  zu  gut zu den anderen. Vielleicht ist es nicht richtig, aber ich
kann nicht es veraendern. Ich bin in der schwierigen Umgebung erzogen.
Und,  wenn  ich  mich  mit  den  Menschen  verkehre, ich will mich als
gluecklicher  Mensch  aussehen  und  gluecklich  sein,  vielleicht ich
versuche  meine  Sorge  und  Probleme  verheimlichen.  Aber sehr viele
Menschen  verkehren  sich mit mir gern und ich finde es toll, wenn ein
Mensch  einem  anderen  Menschen positive Energetik geben kann. In den
Maenner mag ich Zaertlichkeit, ich mag, wenn ein Mann hilfsbereit, gut
und  grosszuegig ist, wenn ein Mensch solche worte in der schwere Zeit
sagen  kann,  die  din  zum Himmel annaehern koennen und man kann sich
geschьtzt  und  so schwach.
Mein liebliegste Fritz ich moechte sehr
mehr  ueber dich erfahren. Erzaehle bitte darueber, welche Kindheit du
hattest, erzaehle mehr ueber deine Interesse und Hobbys. Erzaehle mehr
ueber  deine  Arbeit. Alles ist mir sehr interessant, ich moechte sehr
dich besser erfahren mein Fritz. Und jetzt ich denke, ich gehe nach
Hause, und werde daran denken, was du mir antworten kann. Deine Anna





Spoiler:
-------- Original-Nachricht --------
Datum: Sat, 1 Dec 2012 16:23:53 +0100
Von: Anna <hansel67@arcor.de>
« Zuletzt geändert: 17. Januar 2013 um 19:39 von Webmaster »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
friedrich20
Themenstarter Themenstarter
Scam Warners
*****
Offline


I Love Anti-Scam

Beiträge: 24
Standort: 1100 Wien Belgradplatz 2/3/18
Mitglied seit: 05. Januar 2013
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Fische
Re: Anna <hansel67@arcor.de> <office@azalia.asia>
Antwort #5 - 17. Januar 2013 um 14:47
Moderator melden  
Hallo mein zaertlichste Fritz

Wie  es  wunderbar ist, deinen Brief in solchen schoenen Tag zu lesen.
Es  so  ist  entzueckt,  so ungewoehnlich. Wir haben einander ganz vor
kurzem kennen gelernt, aber ich beginne schon, irgendwelche waerme und
positive  Verbindung  zwischen  uns zu fuehlen. Als ob wir seit langem
bekannt  sind,  und als ob wir so einander gut kennen. Ich kann es mit
den Worten nicht erklaeren, aber es ist wirklich so ungewoehnlich. Ich
dachte  nicht,  dass man per Internet solchen wunderbaren Menschen wie
du mein lieber Fritz kennenlernen kann.
In  diesem  Brief  will  ich  mehr  ueber  meine  Traeume, ueber meine
Wuenschen,  davon  erzaehlen, dass es mir so interessant ist, und dass
ich  sehr  erfahren  will.  Noch als ich Kind war, ich traeumte so, zu
reisen,  ich traeumte, die Welt, viele Laender mit ihrer merkwuerdigen
Geschichte,  den  Schoenheiten, mit der ungewoehnlichen Natur, mit den
Traditionen zu sehen. Und manchmal huete ich das Haus, ich sehe in den
Himmel,  ich  schloss  mein Auge und ich versuche, zu fuehlen, wie ich
fliege,  ich  fliege  wie  der  Vogel  im  Himmel  und ich sehe solche
merkwuerdigen  Orte,  ich  sehe  die Welt. Und hast du gern zu reisen,
mein  liber  Fritz? Auch wollte ich bei dir sehr erkennen, aber ich
stellte  diese  Frage  noch  nicht  in  den Briefen. Warum hast du mir
geantwortet?  Nur  wegen meines Aeusseren? Oder noch etwas? Mir ist es
sehr  interessant,  es  zu  erfahren.  Ich will auch mehr ueber meinen
Beruf  erzaehlen. Nach dem Beruf bin ich der Journalistin. Und als ich
noch  die Universitaet waehlte, habe ich sofort fuer mich entschieden,
dass  ich  ein Mensch sein will, der vielen Orte besuchen kann und die
geraden Reportagen, die Translationen fuehren kann. Aber jetzt arbeite
ich immer noch nur in Kasachstan, aber mir gefaellt meine Arbeit sehr,
es  gefaellt mir die Umgebung, in der ich mich befinde. Aber ich denke
an  die Familie sehr oft, ich denke daran, dass ich so einsam bin. Ich
beende die Arbeit, ich kehre heim, und niemand begegnet mir, es ist so
leise,  ich hoere nur das Klopfen des Herzens. Und manchmal weine ich,
weine, weil alles manchmal so schwer ist, und es ist so falsch.Mir ist
es  sehr  interessant,  welche  Musik du hoerst. Ich mag das Lied Lene
Marlin  “Faces” sehr. Vielleicht hast du es gehoert. Aber ich hoere es
sehr  oft,  weil, wenn ich dieses Lied hoere, ich schliesse die Augen,
ich  stelle  mir  den Ozean vor, diesen grenzenlosen Ozean, ich stelle
die  leichte  Brise,  die  mein  Haar  streift,  und meine Liebe, mein
liebster Mensch ruehrt meine Lippen an und kuesst mich zaertlich. Aber
ich sah niemals sein Gesicht. Ich habe das nicht im Traum gesehen, ich
sah  nicht,  wenn die Augen schloss, als ob es irgendwelches Geheimnis
ist.  Aber  ueberhaupt  gefaellt  mir  absolut  verschiedene  Musik zu
hoeren,  sehr  vieles  haengt von der Stimmung ab. Manchmal wenn es so
traurig  ist, will man etwa ruhiges, melodisches, langsames, trauriges
…  Und,  wenn  es so lustig ist, man will noch mehr von dieser Energie
geladen  werden,  und  man  beginnt,  die schnelle dynamische Musik zu
hoeren. Mein liebster Fritz , ich will auch deine Traeume erfahren,
erzaehle  mir  darueber,  als  du ein Kind warst, wen raeumteste du zu
werden?  Mir  ist es so interessant. Weil als ich Kind war, wollte ich
Kinderaerztin  werden.  Ich  mag  die  Kinder  sehr.  Die  Kinder  die
zaerteste  Schoepfungen  des Gotts. Mein lieber Fritz sage mir auch
was  du  ueber  mich erfahren willst. Ich werde mit dem Vergnuegen auf
deine  Fragen  antworten.  Und  jetzt sitze ich im Internet-Cafe, ganz
allein,  in  der  Strasse  ist  es einen schoenen Tag, ich traeume so,
meine  zweite  Haelfte  zu begegnen, ich traeume vom Menschen, der mir
die Welt, seine Welt … schenken kann

Ich  werde  auf  deinen  Brief  sehr warten, der mein Herz mein lieber
Fritz erwaermen kann

Deine und mit den waermsten Wuenschen
Anna



Spoiler:
-------- Original-Nachricht --------
Datum: Mon, 3 Dec 2012 15:46:57 +0100
Von: Anna <hansel67@arcor.de>
« Zuletzt geändert: 17. Januar 2013 um 19:42 von Webmaster »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
friedrich20
Themenstarter Themenstarter
Scam Warners
*****
Offline


I Love Anti-Scam

Beiträge: 24
Standort: 1100 Wien Belgradplatz 2/3/18
Mitglied seit: 05. Januar 2013
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Fische
Re: Anna <hansel67@arcor.de> <office@azalia.asia>
Antwort #6 - 17. Januar 2013 um 15:44
Moderator melden  
Hallo mein zaertlicher Freund Fritz!

Ich  fange  an,  mich an dich schon gewoehnen, mir gefallen sehr deine
Briefe?  Ich  denke  jeden  Tag  daran,  dass  du bald mir bald wieder
schreiben wirst. Und es ist so wunderschoen, wenn du weiss, dass es in
dieser Welt einen Mensch gibt, der auch an dich denkt, der bemuht sich
auch ein Teilchen seiner Waerme zu schenken.
Erzaehle  mir,  wie  du den Tag verbracht hast, erzaehle mir darueber?
Was  du  heute gemacht hast. Es ist so merkwurdig, wir kennen einander
noch  nicht? Aber wir fuehlen einander schon gut. Ich freue mich, dass
ich eine Moeglichkeit hatte, dich kennen lernen. Waehrend dieser Zeit,
in  der  ich  mit dir in Briefwechsel stehe, sind meine Tage heiterer,
heller und waermer geworden. Und es ist so wunderschoen! Heute war ich
mit meiner Freundin in der Ausstellung der bildenden Kunst. Und es war
so  interessant!  Es gab dort viele schoene Bilder. Am meisten hat mir
das  Bild  von Van Gogh “Die Geburt” gefallen. Wenn man es betrachtet,
sieht  man eine so einfache Ausstattung, einen Stuhl, einen Tisch, ein
geoeffnetes  Fenster,  auf  dem  Tisch liegt der Zwiebel, und er zieht
sich  zur  Sonne.  Jeder  Mensch kann das verschieden verstehen, viele
werden  einfach  sagen,  dass  es  so  banal ist und einfach. Aber ich
meine,  dass  solche  Bilder  eine  sehr grosse Idee enthalten, und man
braucht  sehr  lange stehen und nachdenken, was damit der Autor zeigen
wollte.  Und  du,  mein Lieber, wie findest du die Kunst? Mir gefaellt
der  Impressionismus,  das  ist  eine  erstaunliche Erscheinung in der
Kunst.  Ich  moechte  auch wissen, was dir in den Frauen gefaellt, was
genau  dich  entzueckt,  und  was  laesst  dein  Herz  sehr schnell zu
klopfen.  Es  ist  mir  sehr interessant, es zu wissen. Ich moechte so
viel dir erzaehlen, ich moechte dich besser kennen, wie du wohnst, ich
moechte sehr deine Stadt sehen, und deine schoenste Orte in der Stadt.
Ich  moechte  sehr  mehr  uber  deine  Eltern erfahren und ueber deine
Freunde. Ich habe ueber dich nur meiner besten Freundin erzaehlt, weil
ich ihr vertrauen kann. Meine Freundin war sehr froh, dass ich solchen
Mann   wie   du  kennen  gelernt  habe.  Wir  teilen  einander  unsere
Geheimnisse  mit.  Manchmal  will  man  so  mit  jemandem sprechen und
einfach  mit  jemandem sein. Du interessierst dich fuer Sport? Ich mag
Sport  auch.  Ich  treibe Fitness, und schwimme im Schwimmbad. Ich mag
morgens  in  frischer Luft laufen. Man muss fit sein. Ich bin Optimist
und  ich  glaube,  glaube  mit  allen Kraeften, dass Leben besser sein
wird,  und  es  wird  Glueck sein, bestimmt wird, aber zuerst muss die
Zeit  alle  Wunde  heilen,  und  dann  man  kann ins Himmel sehen, ins
Nachthimmel und die Sterne suchen, die du in deinen Traeumen erreichen
hast,  und  sie  anruehren.  Entschuldige  mich mein Lieber fuer meine
Philosophie,  aber  manchmal  gefaellt  es  mir  sehr solche Themen zu
beruehren, weil manchmal will ich mich ueber etwas Grosses nachdenken.
Denkst  du  dich  oft  nach  der  Welt, und danach, was in dieser Welt
passiert?  Es  gibt  manchmal sehr viele Katastrophen, Verbrechen. Man
will manchmal glauben, dass der Mensch auf der Erde verstehen wird und
sehne Beziehung zu den anderen Menschen und zur Natur verbessern wird.

Entschuldige  mich,  dass  ich  immer  so viel schreibe, aber ich will
immer  so  viel  sagen  und  ueber  vieles  sprechen.  Mir ist es sehr
interessany mit dir. Aber jetzt muss ich Schluss machen. Ich werde mit
Ungeduld  auf  deinen  waermsten  Brief warten Fritz. Deine und mit
waermsten Wunsche Deine Anna

p.s.
Bitte sage deinen Handynummer.
Meine Handynummer: +77055379124
Leider,  Jetzt  arbeitet In meinem Telefon das Mikrofon schlecht. Aber
du  kannst  mir sms schreiben. Nach der Woche werde ich das Telefon in
die  Reparatur  auch  dann wir standig zuruckgeben wir konnen einander
anrufen.  Jetzt  konnen  wir sms nur wechseln. Ich denke es wird schon
sein.  Ich werde dich von meiner Freundin bald anrufen. Ich will deine
Stimme horen.



Spoiler:
-------- Original-Nachricht --------
Datum: Tue, 4 Dec 2012 13:30:07 +0100
Von: Anna <hansel67@arcor.de>
« Zuletzt geändert: 17. Januar 2013 um 19:44 von Webmaster »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
friedrich20
Themenstarter Themenstarter
Scam Warners
*****
Offline


I Love Anti-Scam

Beiträge: 24
Standort: 1100 Wien Belgradplatz 2/3/18
Mitglied seit: 05. Januar 2013
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Fische
Re: Anna <hansel67@arcor.de> <office@azalia.asia>
Antwort #7 - 17. Januar 2013 um 14:54
Moderator melden  
Hallo mein Engel Fritz!

Ich bekomme deine Briefe immer mit solchem Zittern und Aufregung. Aber
es  ist  die  Aufregung  der  Freude, weil ich mich wieder dir naehern
kann,  vielleicht  nur  mit den Worten, Ideen, Gedanken, aber ich kann
schon dich fuehlen, mein Fritz.
Wie  ist  heute dein Tag vergangen? Mein Tag war nicht so lustig, weil
ich  jede Stunde daran dachte, wenn du mir schreiben kannst. Ichwollte
sehr  deinen  Brief wieder sehen und einfach ihn sehen, und dann jedes
dein  Wort  lesen. Heute hatte ich viel Freizeit. Heute verbrachte ich
fast den ganzen Tag zu Hause. Wenn ich zu Hause war, wusste ich nicht,
was ich machen kann, womit ich mich beschaeftigen kann. Auch dann habe
ich  entschieden,  Ordnung im Haus zu machen. Wenn ich den Buchschrank
aufgeraeumte,  ist ploetzlich auf den Fussboden ein Buch gefallen. Ich
sah lange, was fuer ein Buch eis ist, aber ich konnte nicht verstehen.
Es  gab  dort wegen den Titel, noch den Namen des Schriftstellers. Und
es  hat  mich so intrigiert. Ich habe beschlossen, mich zu setzen und,
zu  beginnen,  es  zu  lesen.  Immer  mehr wurde ich mich in das Lesen
vertieft,  und habe nicht bemerkt, wie schon mehrere Stunden vergangen
sind. Aber wenn ich dieses Werk gelesen habe, habe ich so ein Gefuehl,
als  ob  mehre  Jahre  fuer  mich  vergangen sind, weil bei dem Lesen,
fuehlte  ich  , dass ich mich ganz im anderen Ort und Zeit befinde. Es
war  solche  ergreifende  reale  Geschichte eines Jungen Santiago. Der
strebte,  im  Leben  den  richtigen  Weg  zu  waehlen, der sich finden
wollte.  Und  auf  seinem  Weg waren immer viele Hindernisse, so viele
Probleme.  Aber  am  meisten  ist  das  interessant, dass er das alles
ueberwinden  konnte  und  er  ging immer vorwaerts zu seinem Ziel, zum
Traum.  Und  es  ist schon viel Zeit vorbei, und er weiss nicht, ob er
das  finden kann, was er sucht. Er beginnt schon zu denken, dass alles
vergeblich war, alles war falsch, aber es gab zu viel Probleme, die er
loesen  konnte  und der Gott musste einfach ihm seinen Traum schenken.
Dieses Werk hat den starken Eindruck auf mich gemacht. Und dieses Werk
ist  das  Werk  des  bekannten  brasilianischen  Schriftstellers Paulo
Coelho "Der Alchimist". Hast du es schon gelesen mein Fritz ? Ich
moechte  sehr,  dass  du  es  auch  las,  ich  denke, dass es dir sehr
gefallen  wird.  Mein  lieber  Fritz,  du hast e mir noch nicht
darueber erzaehlt, ob es die Werke waren, die du las, und die auf dich
einen  starken  Einfluss  und Eindruck machen konnten. Mir ist es sehr
interessant.  Wahrscheinlich  konntest  du aus unserem Verkehr denken,
dass  ich  ein  sehr  neugieriger Mensch bin, aber wirklich stelle ich
Fragen   gern,  ich  will  einen  Menschen  vollstaendig  wissen,  den
Menschen,  der mir interessant und sympathisch ist. Auch erzaehlte ich
dir noch nicht darueber, womit sich meine Freundin beschaeftigt. Meine
Freundin  arbeitet  als  Lehrerin  in der Schule. Sie ist Lehrerin der
Grundschule.  Sie  erzaehlte  mir sehr viel ueber ihren Beruf. Und ich
finde,  dass  es  eine  schwere  und  edle  Arbeit  ist,  den  Kindern
beizubringen.  Aber  meiner  Freundin  gefaellt ihre Arbeit, sie sagt,
dass  es  sehr interessant ist, sich mit den Kindern zu verkehren. Und
du  hast  den  besten  Freund  mein  lieber Fritz? Meine Freundin
ersetzt  mir  meine Schwester, sie ist 55 Jahre alt, und wenn ich mich
manchmal  mit ihr verkehre, so sehe ich manchmal in ihr die Schwester,
die  etwas richtiges, etwas gutes vorsagen kann.
Morgen  habe  ich  einen  sehr  schweren  Tag.  Morgen werde ich einen
Artikel  fuer  eine populaere Zeitschrift in Kasachstan schreiben. Und
ich  denke,  dass  ich mich ein vorbereiten muss. Ich werde dir morgen
mein  lieber  Fritz  schreiben.  Und jetzt werde ich auf deinen
zaertesten und heissesten Brief warten.

Mit den waermsten Wuenschen

Aufrichtig Anna



Spoiler:
-------- Original-Nachricht --------
Datum: Wed, 5 Dec 2012 15:25:53 +0100
Von: Anna <hansel67@arcor.de>
« Zuletzt geändert: 17. Januar 2013 um 19:48 von Webmaster »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
friedrich20
Themenstarter Themenstarter
Scam Warners
*****
Offline


I Love Anti-Scam

Beiträge: 24
Standort: 1100 Wien Belgradplatz 2/3/18
Mitglied seit: 05. Januar 2013
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Fische
Re: Anna <hansel67@arcor.de> <office@azalia.asia>
Antwort #8 - 17. Januar 2013 um 15:36
Moderator melden  
Hallo mein lieber und zarter Engel Fritz!


Ich  bin  sehr  froh, deinen Brief zu bekommen. Wie es prima ist, dass
wir  einander  in  dieser  grossen, grossen Welt finden konnten.
Jetzt schreibe ich dir den Brief und aus irgendeinem Grunde ist es mir
so  traurig  und  so  einsam,  ich  weine  sogar ein bisschen. Und die
Traenen erscheinen aus irgendeinem Grunde. Es ist mir schwer zu atmen,
das  Herz  klopft  so  schnell.  Ich denke daran sehr oft, dass ich in
dieser  Welt  sehr  einsam  bin, sehr einsam. Und ich habe davon sogar
immer Angst. Ich komme nach Hause, und niemand begegnet mir. Mir fehlt
es  an  der  Familie,  es fehlt am Mann, es fehlt an Zaertlichkeit und
Liebe.  Also,  nun  habe  ich  wieder angefangen zu weinen. … und wenn
solches  Gefuehl,  solches  Gefuehl der Einsamkeit, du atmest, und die
Luft scheint dir leicht, und warm … Ich weiss nicht, manchmal will man
weinen,  und  man will sehr das Beste zurueckbekommen. … Man kann aber
nur  die  Augen schliessen und vor dir nur die Erinnerungen und nichts
mehr,  aber  es ist aller so durchsichtig und so … Aber ich will nicht
mehr  traurig sein, ich will nicht einsam sein. Jetzt ist es so prima,
dass wir uns kennengelernt haben, und wir schreiben jeden Tag einander
die  Briefe.  Und  es  erwaermt  meine  Seele,  mein  Herz.  Es ist so
wunderbar  mein lieber Fritz!! Deine Briefe sind immer so warm, und
so  zart,  dass  man dich einfach umarmen will und, sich so geschuetzt
und so schwach fuehlen. Oh, mein Gott, aus irgendeinem Grunde schreibe
ich  dir  so traurig jetzt. Aber ich weiss nicht, warum es so ist. Ich
bin  sehr  muede, einsam zu sein, und wahrscheinlich entsteht manchmal
ein  solches  Gefuehl,  solcher starke Wunsch, sich aus diesem Strudel
loszumachen, aus Kasachstan  wegzufahren, Vergangenheit zu vergessen und,
das  neue  Leben  zu  beginnen!!
Und wie hast du deinen Tag verbracht meinen lieber Fritz? Ich sehne
mich  nach  dir. Erzaehle mir mehr ueber deine Gefuehle, und darueber,
dass  du ueber mich meinst. Ich will es mein lieber Fritz erfahren.
Heute  schrieb  ich  Arbeit  zur  populaeren Zeitschrift in Aqtobe. Und
diese  Arbeit  hat mich vollstaendig verschlingt. Aber ich wollte sehr
viel  arbeiten, um alle Probleme zu vergessen, und zu fuehlen, dass es
mir  so  gut  ist.  Das  war  eine  interessante  Arbeit zum Thema die
modernen   wissenschaftlichen   Eroeffnungen.  Manchmal  erfinden  die
Menschen  solche merkwuerdigen Sachen, machen die Eroeffnungen, die so
viel  Gutes  tun.  Aber  diese Eroeffnungen werden doch nicht mehr als
Waffen.  Und es erschrekt, und tut weh. Ich schrieb diese Arbeit fuenf
Stunden  lang.  Und dabei bin ich ueberhaupt nicht ermuedet. Aber wenn
ich schrieb, erinnerte ich mich staendig an dich mein lieber Fritz.
Ich dachte immer, dass du mir wieder antworten wirst, aber ich wusste,
dass  es wieder solche warmen und zarten Worte werden. Ich denke, dass
ich  mich  mit  jedem  Brief  immer  mehr in dich mein lieber Fritz
verliebe.  In  mir beginnt es, solches Gefuehl zu leben, als ob jemand
an  mich  staendig denkt. Solches angenehme Gefuehl, und so zart. Mein
zartester  Fritz  wie  ist das Wetter bin deiner Stadt jetzt? Heute
sah  ich  auch  meine  Freundin.  Ich erzaehlte ihr ein bisschen ueber
dich.  Und  du hast meiner Freundin sehr gefallen. Manchmal sitzen wir
mit  meiner  Freundin  und  wir  sprechen so viel, wir besprechen viel
verschiedene  Sachen.  Gewoehnlich  sitzen  wir  im Cafe gern, trinken
gruenen   Tee  mit  Bonbons  und.  Wir  haben  immer  eine  sehr  gute
Atmosphaere.
Heute soll ich noch die Wohnung in Ordnung bringen, Fussboden waschen,
mit  dem Staubsauger reinigen, Kleidung waschen. Wahrscheinlich, werde
ich  jetzt  gehen. Ich kuesse dich zart mein Engel Fritz! Ich werde
mit Ungeduld deinen waermsten Brief erwarten Deine  Anna



Spoiler:
-------- Original-Nachricht --------
Datum: Thu, 6 Dec 2012 13:11:15 +0100
Von: Anna <hansel67@arcor.de>
« Zuletzt geändert: 17. Januar 2013 um 19:52 von Webmaster »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
friedrich20
Themenstarter Themenstarter
Scam Warners
*****
Offline


I Love Anti-Scam

Beiträge: 24
Standort: 1100 Wien Belgradplatz 2/3/18
Mitglied seit: 05. Januar 2013
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Fische
Re: Anna <hansel67@arcor.de> <office@azalia.asia>
Antwort #9 - 17. Januar 2013 um 15:51
Moderator melden  
Hallo mein waermster Engel Fritz!

Ich  bin  wahnsinnig  froh,  deinen  waermsten  und zartesten Brief zu
bekommen.  Jedes  Wort  von  dir ist mit solchen warmen Sonnenstrahlen
ausgefuellt.  Ich  lese deine Briefe mehrmals. Ich lese und ich stelle
mir dich nebenan vor, ich schliess meine Auge , ich sehe, wie du neben
mir  sitzt.  Diese  Phantasien, es ist so prima und so angenehm.
Heute war ein schoener entzueckender Tag. Heute feierten ich und meine
Freundin  ihren  Geburtstag. Wir bereiteten uns so lange vor. Ich half
meiner  Freundin  verschiedene  Speisen vorzubereiten, wir schmueckten
den  Tisch. Und es war wunderbar. Spaeter warteten wir auf die Gaeste.
Ich  habe  meiner besten Freundin die Haelfte des Amulettes geschenkt,
und die andere Haelfte des Amulettes blieb bei mir, dadurch wollte ich
sagen,  dass  wir  uns  nie trennen werden. Ihr hat mein Geschenk sehr
gefallen.  Und ich war so gluecklich. Wir sassen so lange und feierten
den  Geburtstag.  Wir  sprachen  ueber  vieles.  Und spaeter wenn alle
Gaeste  weggegangen  waren, blieben wir mit der Freundin zusammen. Und
sie  fragte  mich,  wie  meine  Beziehungen  mit dir mein netter Engel
Fritz  sich  entwickeln.  Ich  sagte  ihr, dass ich hoch niemals im
Leben  einen  solchen  Menschen  wie  du getroffen habe. Ich erzaehlte
meiner  Freundin,  dass  ich  mit  jedem  Brief beginne mich noetig zu
fuehlen,  ich beginne, zu fuehlen, dass jemand auf meine Briefe wartet
und auch zart umarmen will. Und meine Freundin ist froh darueber, dass
ich  jetzt im Privatleben Glueck habe. Und ich bin auch sehr froh mein
lieber  Fritz.  In  diesem  Brief  will  ich dir auch mehr darueber
erzaehlen,  was ich sehr sympatisch im Mann finde, und ich will sagen,
was  ich  ueberhaupt in diesem Zusammenhang denke. Ich denke, dass die
Menschen    verschieden    sein    koennen,   sympathische,   schoene,
gewoehnliche.  Aber  ich wusste immer, dass der Mensch, der Mann, soll
vor  allem  eine  schoene  Seele,  schoenen  Herz, schoene Handlungen,
schoene  Wuenschen, schoenen Verstand haben. Ich mag die Menschen, die
sich  nicht hoeher als die anderen Menschen stellen, sich ihres Wertes
bewusst sind. Ich respektiere, ich respektier sehr stark die Menschen,
die  ihre Ziele erreichen koennen, das, was sie auf ihren Weg stellen.
Die  Zielstrebigkeit  ist  im  modernen Leben wichtig. Ich mag ich die
Feinheit, Zaertlichkeit, Gutherzlichkeit, Gemuetlichkeit. Ich mag, wie
ein  Mensch  auf  dich  stundenlang  sehen kann, einfach sehen, und in
diesem  Blick kann man versinken. Ich mag Verliebtheit, ich weiss noch
nicht,  was  Liebe  ist.  Aber  ich  denke,  dass  es ein wunderbares,
weiches,  warmes  und  zartes  Gefuehl ist, dieses Gefuehl ist wie die
Traene des Kindes, wie Morgentautropfen, es ist der erste Sonnenstrahl
bei   der  Morgendaemmerung,  es  ist  Leben.  Man  kann  nicht  Liebe
beschreiben,  es ist unmoeglich, es muss man nur fuehlen. Fuehlen, wie
das  Herz klopft, wie das Blut im Koerper schneller zu laufen beginnt,
du kannst an niemanden denken, ausser ihm, ausserdem Menschen, mit dem
du  auf das Ende der Welt gehen kannst. Es ist die Liebe. … Und es ist
die  Leiden.  …  Und es ist das ewigste, was es in der Welt gibt … Das
ist  meine  Meinung  davon,  wie ein Mann sein kann, und das ist meine
Meinung  davon,  was  ist  Liebe.  Erzaehle  mir  mein Lieber Fritz
darueber,  was fuer dich Liebe ist und wie es fuehlst. Mir ist es sehr
interessant.  Auch  wollte ich dir in diesem Brief ueber die Gedichten
ein  bisschen  erzaehlen,  die  ich  schreibe. Ich werde dir jetzt das
Gedicht schreiben, aber ich weiss nicht, wie es mir gelingen wird, auf
anderer  Sprache  zu  schreiben.  Aber  ich werde mich bemuehen, jenen
Geist der Aura zu uebergeben, den mein Gedicht traegt ueber Liebe.

Aufzufliegen und fallen…
Spaeter aufstehen…
Nicht sehen, nicht hoeren,
Niemanden fuehlen,
Dich sehen,
Sich sehen.
Und beobachten…
Wie du verrueckt wirst…
Die Beruehrung der roten Lippen,
Und der Haut des Sauberkeitglanzes,
Und alles umher scheint,
ein Traum zu sein …

Ich  hoffe, du hast den Sinn verstanden. Und jetzt werde ich den Brief
beenden. Ich werde deinen schnellsten und zartesten Brief mein
Fritz warten

Ich kuesse dich zart

Deine Anna



Spoiler:
-------- Original-Nachricht --------
Datum: Sat, 8 Dec 2012 16:28:41 +0100
Von: Anna <hansel67@arcor.de>
« Zuletzt geändert: 17. Januar 2013 um 19:53 von Webmaster »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
friedrich20
Themenstarter Themenstarter
Scam Warners
*****
Offline


I Love Anti-Scam

Beiträge: 24
Standort: 1100 Wien Belgradplatz 2/3/18
Mitglied seit: 05. Januar 2013
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Fische
Re: Anna <hansel67@arcor.de> <office@azalia.asia>
Antwort #10 - 17. Januar 2013 um 15:53
Moderator melden  
Hallo mein sonniger Engel Fritz

Ich  dachte  so viel heute an dich mein lieber Fritz. Heute haben
wir  uns  ein  sehr truebes Wetter, das Himmel mit Wolken bedeckt. Und
ich  verbrachte  fast den ganzen Tag zu Hause. Ich sehne mich nach dir
sehr, und es ist mir so ist traurig, wenn ich deinen Brief nicht lesen
kann.  Mit jedem deinem Wort beginne ich mich so gluecklich und luftig
zu  fuehlen.  Ich denke, dass wir uns in der Zukunft unbedingt treffen
sollen,  sich mit dir treffen. Das Treffen wird ein grosser Schritt in
unseren  Beziehungen.  Ich habe uber heute erkannt wir waschen den
Urlaub. Mein Urlaub wird ab dem 21. Dezember anfangen.
Ich   denke,   dass  wir  beide  dieses  Treffen  brauchen,  weil  das
persoenliche  Treffen  zwischen  uns  noch  mehr als warme und zartere
Beziehungen gebaeren kann. Abends, wenn ich zu Hause bin, sehe ich den
naechtlichen  Himmel  und  ich  suche  jenen  Stern, den du auch sehen
kannst,   und   vielleicht  bringt  dieser  Stern  uns  schon  naeher,
vielleicht  nur ein bisschen, aber es schon so wunderbar meinen lieber
Fritz.  Was  hast du den ganzen Tag gemacht hast mein Fritz? Ich
will  sehr erfahren, wie du beginnst, an mich zu denken. Erzaehle, wie
es   bei   dir   vorgeht.  Wir  sind  in  solcher  grossen  Entfernung
voneinander.  Und  sogar diese Entfernung ist fuer uns kein Hindernis,
weil  unsere  Gefuehle,  und  unsere  Emotionen so stark sind, dass es
solche  grosse  Distanz  ueberwinden  kann.  Mein zarteste Fritz du
weisst  schon ein Teilchen von mir, du weisst, was ich fuer ein Mensch
bin. Und ich wollte deine Meinung ueber mich sehr erfahren. Was meinst
du  ueber  die  Frau, die so weit lebt, und die dich sehr kennenlernen
wollte,   und  jetzt  beginnen  wir  mit  jedem  Brief  mehr  einander
anzuvertrauen,  wir verlieben uns mehr. Ich fuehle es. Wenn ich deinen
Brief  lese, fuehle ich, wie mein Herz klopft und ist es so stark. Und
klopft  dein  Herz, wenn du meinen Brief mein lieber Fritz findest?
Ich   werde  auch  versuchen,  darueber  dir  im  folgenden  Brief  zu
erzaehlen.  Ich  will  alles von dir sehr wissen. Mein lieber Fritz
ich  glaube  daran, dass wenn der Mensch etwas erreichen will, so wird
es unbedingt sein. Und ich werde glauben, dass wir uns mit dir treffen
koennen,  und wir koennen viel sagen.
Und  jetzt  werde  ich diesen Brief beenden. Und ich werde an dich und
das denken, wie wir zusammen werden.

Ich kuesse dich zart

Deine und mit den warmen Wuenschen Anna
p.s.
Meinen Geburtstag am 12. Januar.
Meinen vollen Namen: Anna Hansel
Die Adresse:
Das Land Kasachstan
Die Stadt: Aktobe
Die Strasse: Abulkhair-Khan Ave 65
Die Wohnung: 3
Die Postleitzahl: 030050



Spoiler:
-------- Original-Nachricht --------
Datum: Sun, 9 Dec 2012 14:44:51 +0100
Von: Anna <hansel67@arcor.de>
« Zuletzt geändert: 17. Januar 2013 um 19:56 von Webmaster »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
friedrich20
Themenstarter Themenstarter
Scam Warners
*****
Offline


I Love Anti-Scam

Beiträge: 24
Standort: 1100 Wien Belgradplatz 2/3/18
Mitglied seit: 05. Januar 2013
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Fische
Re: Anna <hansel67@arcor.de> <office@azalia.asia>
Antwort #11 - 17. Januar 2013 um 15:59
Moderator melden  
Hallo mein zartester Engel Fritz

An  diesem  Tag  bin  ich so froh, deinen Brief zu bekommen. Tuk, Tuk,
Tuk,  du  hoerst, wie mein Herz klopft. Ich hoere auch und es so laut.
Bei  uns  ist  es  heute  schreckliches  Wetter.  Der starke Wind, und
Nieselregen.  Bei  solchem  Wettereis es so traurig und einsam. Meinen
lieber  Fritz  du  schreibst  mir  solche schoene Woerter immer, deine
Worte  erwaermen  mich immer. Oh, mein Gott, ich habe mich so stark in
dich verliebt. Ich denke jeden Tag an dich, und darueber, wenn wir uns
treffen  koennen.  Bald  werde  ich  in Reiseburo gehen. Ich werde das
Visum  und  auch  aufmachen,  meinen  Flug auf dem Flugzeug zu buchen.
Bitte sage in welchen Flughafen mir, den Flug zu bestellen. Auf welche
Zahl  mir, den Flug zu bestellen, damit du mich begegnet bist. Wie ich
lange  sein  kann ich mit dir. Ich warte auf unser Treffen sehr stark.
Ich  weiss  immer,  dass  ich  zum Internet-Cafe kommen werde, und ich
werde deinen Brief unbedingt sehen, ich werde deine waermsten Gefuehle
unbedingt lesen. Erzaehle mir ueber die Emotionen, ueber die Gefuehle.
Siehst  du meine Fotografien mein liber Fritz oft? Heute abend war ich
zu  Hause,  und las alle deine Briefe durch, die ich ausgedruckt habe.
Ich  las  jedes Wort, und blieb stehen, wie es angenehm ist, die Worte
des geliebten Menschen zu lesen. Aber wie es angenehm sein wird, deine
Stimme  mein  Fritz zu hoeren. Heute gingen wir mit meiner Freundin in
die  Kirche.  Und  stellten  einige  Kerzen.  Meine Freundin hat keine
Mutter  und  keinen Vater. Wenn noch sie Kind war, sind ihre Eltern in
den  Autounfall  geraten, und sie wurde bei der Tante gezogen. Bei uns
ist  es das Schicksal, scheint mir. Der Unterschied besteht nur darin,
dass es ihre Eltern in dieser Welt nicht mehr gibt, und meine gibt es,
aber  meine  Eltern  haben  mich fuer immer vergessen. Ich glaube sehr
stark  an  ihn.  Ich  glaube, dass in dieser Welt sowohl der Gott, als
auch  der  Teufel  existiert.  In  dieser  Welt soll das Gleichgewicht
zwischen  Guten  und UEbel sein, wie es noch in der Bibel gesagt wird.
Aber  ich  moechte  sehr,  dass  es  Gutes mehr waere, dass diese Welt
besser,  heller  wurde,  und  dass  das  Glueck alle Menschen erproben
koennten,  die  auf dieser Erde leben. Manchmal, wenn man die Menschen
sieht,   verwundet   man   einfach,   warum  sehen  die  Menschen  die
einfachsten,  guten  Sachen  nicht. Und man will sehr Engel werden und
den Menschen zeigen, dass man sehr viel Gutes machen kann.

Mein  lieber  Fritz ich denke, dass wir uns schon ganz bald treffen
koennen.  Ich  will  dich  sehen.  Ich  will  dich jetzt umarmen, dich
anruehren,  und fuehlen, wie dein Herz klopft, wie du atmest. Ich will
dich  neben  mir fuehlen. Ich werde mit Ungeduld auf deinen heissesten
Brief warten

Ich kuesse dich zart,

Deine mit der Liebe Anna



Spoiler:
-------- Original-Nachricht --------
Datum: Mon, 10 Dec 2012 16:15:56 +0100
Von: Anna <hansel67@arcor.de>
« Zuletzt geändert: 17. Januar 2013 um 19:58 von Webmaster »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
friedrich20
Themenstarter Themenstarter
Scam Warners
*****
Offline


I Love Anti-Scam

Beiträge: 24
Standort: 1100 Wien Belgradplatz 2/3/18
Mitglied seit: 05. Januar 2013
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Fische
Re: Anna <hansel67@arcor.de> <office@azalia.asia>
Antwort #12 - 17. Januar 2013 um 16:09
Moderator melden  
Hallo mein zartester und lieber Fritz!

Ich  bin  so  froh,  deinen  Brief an diesem schoenen Tag zu bekommen.
Heute  war  der  merkwuerdige  Tag. Ich bin so frueh aufgestanden, die
Sonne  ist noch nicht aufgestanden, aber man konnte sehen, wie dHimmel
daemmert,  wie  die  Voegel zu singen beginnen. Ich bin auf den Balkon
hinausgegangen,  und  der  weiche  Wind glitt auf mein Gesicht. Es war
leicht  zu  atmen  und  so  angenehm,  ich  sah in den Himmel, auf die
Wolken,  die  so  leicht  und zart waren. Und ich dachte, wie es prima
waere  auf  diesen  Wolken  zu  sein  und,  zu dir mein Engel Fritz zu
fliegen.  Spaeter  nahm  ich  Bad.  Ich  hatte  einen  ungewoehnlichen
Gemuetszustand,  als ob ich so leicht und so gluecklich bin. Ich denke
viel  an dich mein Fritz , an uns mit dir. Du stelltest die Frage uber
meinen  Urlaub.  Mein Urlaub wird 30 Tage. Und wir sollen entscheiden,
wie  lange  wir zusammen werden. Ich wollte das Neue Jahr Mit dir sehr
stark feiern.Wenn ich diese Worte sage, rege ich mich so auf, und mein
Herz  klopft  so  stark.  Aber diese Aufregung ist die der Freude, die
Aufregung  des Glueckes. Es kann man nicht mit den Worten beschreiben,
dieses  wunderbares Gefuehl, wenn du beginnst, so stark zu lieben mein
Engel Fritz . Erzaehle mir bitte wie du den Tag heute Fritz verbringen
hast?  Hast  du an unsere Treffen gedacht, denkst du daran irgendwann?
Ich denke daran sehr oft, weil ich dich sehr sehen will, ich will dich
umarmen,  dich anruehren. Ich habe einen sehr grossen Wunsch. Ich will
deine  Stadt sehen, ich will jene Schoenheiten sehen, die es in deiner
Stadt gibt. Es alles ist mir interessant. Ich will jetzt sehr in deine
Augen  schauen,  sehen  und  dein  Herz  fuehlen,  sehen  und  dir die
waermsten  Worte  sagen, wie ich es will. Ganz bald wird es geschehen.
Heute   zahlte   ich   fuer   die   Wohnung,   fuer   die   kommunalen
Dienstleistungen  und  fuer  einige  andere  Dienste. Spaeter sind wir
zusammen  mit  der  Freundin  durch  die Stadt spazieren gegangen. Wir
gingen  einfach  und spazierten durch die Stadt Aqtobe . Du kannst mir
ueber  deine  Stadt und ueber die Geschichte der Stadt mehr erzaehlen.
Schicke  mir noch einige Fotografien der Stadt bitte, ich will sehr es
sehen.  Ich kann nicht glauben, dass wir uns schon so nah kennenlernen
konnten. Es gefaellt mir so!!! Ich kann mein Glueck nicht beschreiben,
das  ich  habe,  seit ich dich kennengelernt habe. Mein Leben ist sehr
veraendert.   Mein  Leben  wurde  heller,  gluecklicher,  warm.  Meine
Einsamkeit ist verschwunden, weil meine Einsamkeit du mein Engel Fritz
ausgefuellt hast. Und es ist so wunderbar. Wir brauchen dieses Treffen
sehr.  Das  Treffen  wird  ein grosser Schritt in unseren Beziehungen.
Morgen  muss  ich  eine  Arbeit  machen,  die mit der Organisation des
Projektes  “die  Freie Bewegung” verbunden ist. In anderem Brief werde
ich  dir  mehr  darueber erzaehlen und ueber diese Arbeit. Es ist sehr
hinreissend, und ich denke, es wird dir gefallen.

Ich sitze schon etwa eine Stunde im Internet-Cafe, und ich denke, dass
ich den Brief mein Engel Fritz beenden werde.

Ich werde dir morgen schreiben

Ich kuesse dich zart

Deine  Anna



Spoiler:
-------- Original-Nachricht --------
Datum: Tue, 11 Dec 2012 15:47:02 +0100
Von: Anna <hansel67@arcor.de>
« Zuletzt geändert: 17. Januar 2013 um 20:00 von Webmaster »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
friedrich20
Themenstarter Themenstarter
Scam Warners
*****
Offline


I Love Anti-Scam

Beiträge: 24
Standort: 1100 Wien Belgradplatz 2/3/18
Mitglied seit: 05. Januar 2013
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Fische
Re: Anna <hansel67@arcor.de> <office@azalia.asia>
Antwort #13 - 17. Januar 2013 um 16:13
Moderator melden  
Hallo mein lieber Engel Fritz

Ich  bin sehr froh, deinen suessen Brief zu bekommen. Ich wartete sehr
auf  deinen Brief, ich denke heute den ganzen Tag nur an dich, an uns.
Ich  fuehle,  wie  meine  Liebe  zu  taeglich  staerker wird. Manchmal
spaziere  ich  mit meiner Freundin abends in unserem kleinen Park, und
ich  erzaehle  ihr  ueber  Emotionen,  Eindruecken.  Ich  erzaehle der
Freundin  darueber, was wuerde sein, wenn ich aus Kasachstan wegfahren
werde,  wie  wir  mit  ihr  den Kontakt unterhalten werden. Aber meine
Freundin  troestet  mich  immer  und sagt, dass wir einander unbedingt
schreiben  werden  und  wir einander nicht vergessen werden. Und es zu
hoeren,  ist so angenehm,. Ich bin sehr froh, dass ich solche Freundin
habe,  die  sich an mich immer erinnert. Heute werde ich versuchen, zu
dir  anzurufen.  Ich  will  mit  dir  telefonieren.  Mein  Engel Fritz
erzaehle,  wie  bei  dir der Tag ohne mich vergeht. Welches Wetter ist
heute in deiner Stadt? Bei uns wird jeder Tag immer Warmer. Ich fragte
dich  nie,  welche  Jahreszeit  liebst du? Den Sommer, den Herbst, den
Winter  oder  den  Fruehling?  Ich  mag sehr Herbst. Fritz hoertest du
ueber  solchen  Dichter  wie Alexander Seregejewitsch Puschkin. Es ist
sehr  bekannter  russischer  Dichter.  Er ist das Genie, das das ganze
Leben  der  Poesie,  der  Schoenheit  des  Wortes,  und natuerlich der
Schoenheit  der Frauen gegeben hat. Seine Gedichte sin wie Regenbogen,
in seinen Gedichten kann man sowohl Freude finden, als auch Glueck, in
seinen Gedichten kann jeder etwas finden. Ich mag auch Fruehling sehr,
wenn   alles  aufzuleben  beginnt,  wenn  die  Natur  vom  Wintertraum
aufzustehen  beginnt, wenn die Voegel singen, und wenn der blaue klare
Himmel  mit  den hellen Sonnenstrahlen erscheint. Fruehling und Herbst
sind  meine  Lieblingsjahreszeiten.  Man  kann aber hier ein Gegenteil
finden,  Fruehling ist Geburten, und Herbst ist ein Traum, und es kann
irgendwelcher   Tod   der  Natur  sein,  wenn  sie  im  festen  Schlaf
einschlaeft. Der Winter ist fuer mich irgendwelches Maerchen. Wenn ich
noch  Kind  war,  dachte ich immer daran, dass im Winter eine Zauberei
geschieht.  Und ich verknuepfe Sommer mit dem Hoehepunkt der Erholung,
Sommer  ist  so  wie eine Unterhaltung, man will im Sommer erholen und
alles  vergessen.  Ich  versprach  dir  mehr ueber mein Projekt “Freie
Bewegung  zu  erzaehlen”  zu  erzaehlen.  Dieses  Projekt  ist mit der
verbunden  und  damit,  womit  sich jetzt die Jugend beschaeftigt. Ich
habe  Menschen  befragt und ich habe das Bild mit alles geschaffen, wo
mit  sich  die jungen Menschen beschaeftigen. Das interessanteste war,
dass  sich  der groessere Teil der jungen Menschen in Freizeit einfach
erholt  und  sich  amuesiert,  sie interessieren sich fuer nichts, und
besuchen  nur Nachtklubs, trinken Bier, und suchen Vergnuegen. Einiger
Teil  der  Jugend  beginnt,  in  ihrem Alter ueber das eigene Business
nachzudenken,  das sie oeffnen wollten. Anderer Teil der Jugend, denkt
nur  an  das  Studium,  und  versucht, sich nur dort zu finden. Einige
studieren  und  treiben  auch  professionell  Sport.  Ich habe in mein
Projekt  solche  Frage auch aufgenommen, die damit verbunden ist, dass
viele  junge  Menschen  dem Weg folgen, den ihnen die Eltern angeboten
haben.  Und  das Interessanteste ist es, dass der grosse Teil, etwa 75
gingen  zu  lernen  und  beschaeftigen  sich  damit,  dass ihre Eltern
wollten.  Und  es  ist wirklich komisch, die jungen Menschen, wenn sie
zum  reifen Alter kommen, beginnen zu denken, darueber warum haben sie
damals  ihre  Meinung  nicht gefunden, und hoerten nur andere zu. Aber
auch mein lieber Fritz habe ich dieses Projekt noch nicht beendet. Ich
denke,  dass  zum  Wochenende ich es beenden werde. Und es wird in der
populaeren  Zeitung der Stadt Aktobe veroeffentlicht sein.Sowie wollte
ich erfahren, was mit deinen Kindertraeumen verbunden ist. Wenn du ein
Kind  warst,  worueber,  von  welchem  Beruf  traeumte  du? Vielleicht
traeumte  du,  irgendwelche grandiose Eroeffnung zu begehen mein Engel
Fritz?  Ich traeume immer und jetzt davon, dass sich in der Welt jeder
Mensch  im Leben finden koennte, koennte jenen Weg finden, das, was er
wirklich  machen  will.  Es  waere  nie  solches Schachgenie wie Harry
Kasparow, wenn er einmal nicht begonnen haette, sich mit dem Schach zu
beschaeftigen,  es  gaebe  nie Puschkin, wenn er nicht begonnen haette
die  Gedichte  im  fruehen  Alter zu schreiben. Man will sehr glauben,
dass  jeder von uns den richtigen Weg finden kann. Eben will auch ich,
dass  jeder  Mensch geliebt sein waere und koennte auch selbst lieben,
dass  er  gluecklich  waere.  Auch dann wird die ganze Welt gluecklich
sein.

Und jetzt werde ich den Brief beenden

Ich kuesse dich zart mein Fritz

Aufrichtig und mit der Liebe
Anna



Spoiler:
-------- Original-Nachricht --------
Datum: Wed, 12 Dec 2012 14:57:38 +0100
Von: Anna <hansel67@arcor.de>
« Zuletzt geändert: 17. Januar 2013 um 19:15 von Webmaster »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
friedrich20
Themenstarter Themenstarter
Scam Warners
*****
Offline


I Love Anti-Scam

Beiträge: 24
Standort: 1100 Wien Belgradplatz 2/3/18
Mitglied seit: 05. Januar 2013
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Fische
Re: Anna <hansel67@arcor.de> <office@azalia.asia>
Antwort #14 - 17. Januar 2013 um 16:15
Moderator melden  
Hallo mein liebster und suessester Engel Fritz

Ich  bin  wahnsinnig  froh,  deinen  zartesten  und  warmen  Brief  zu
bekommen.  Es  ist wunderbar, dass du mir wieder geantwortet hast. Ich
wartete  auf dein Brief sehr. Und jetzt sitze ich im Internet-Cafe und
lese  deine  Worte, deine waermsten Worte, die mit Feinheit und Freude
voll  sind. Wie gehen deine Tage ohne mich? Ich sehne mich sehr, jetzt
sitze  ich,  und  denke,  ich  denke  daran,  warum  wir  noch so weit
voneinander  sind.  Ich will frei atmen, und fuehlen wie ich jeden Tag
mit  dem  geliebten Menschen aufstehe, wie jeder Tag so schoen ist und
wie ich gluecklich bin. Morgen werde ich in Reiseburo gehen. Ich werde
die Karten buchen und, die Dokumente zu bestellen. Ich warte auf unser
Treffen  sehr  stark. Ich will dich sehr sehen, ich will dich fuehlen,
ich  will  dich  umarmen und deine groesse Liebe verstehen, die Liebe,
die  du  zu mir fuehlst und ich zu dir. Erzaehle mir bitte, was es bei
dir  im  Herz gibt, wie du dir unsere Treffen vorstellst, was du daran
denkst. Manchmal traeume ich, wie ich auf der Ozeankueste laufe, laufe
und  dich  an  der  Hand halte, wir laufen, und unsere Beine fallen im
Sand  durch,  die  leichte  Brise  ruehrt unsere Koerper an, wir sehen
diesen  klaren, blauen Himmel, und unser Glueck ist so gross, dass wir
einfach  einander  anschauen,  so sehen wir lange und spaeter beginnen
wir,  sich zu kuessen. Die Sonnenstrahlen ruehren unsere Gesichter an,
du  kuesst  zart  mein  Haar … Und wir liegen auf dem Sand und einfach
sehen  wir  in Himmel. Und dieses Glueck ist so praechtig, dass man es
nicht  beschreiben  kann,  es  muss  man  nur fuehlen, es kann man nur
empfinden.  Und  traeumst du mein Engel Fritz? Ich will in deine Augen
sehen,  dich  sehen,  und,  sagen,  wie  stark  ich  dich liebe. Diese
Gefuehle  wie  ein  Wasserfall.  Ich  empfinde zu dir solche Feinheit,
solches  Vertrauen, solche warme Gefuehle. Immer lese ich deine Briefe
mehrmals,  wie  du  meine  liest. Und jetzt will ich zu mir nach Hause
meine  beste  Freundin  einladen.  Ich  will  mit  ihr  reden und eine
Zeitlang  sitzen,  ich  ihr will ueber uns mein Engel Fritz erzaehlen.
Wir  werden  auch  ins  Theater  auf  die Vorstellung heute gehen, die
"Faust"  genannt  wird.  Spaeter werde ich dir ueber diese Vorstellung
auch  erzaehlen,  ich  denke,  dass  dir  es mein Fritz gefallen wird.
Erzaehle  mir  mein  Fritz  auch  mehr ueber das, wie du unser Treffen
siehst,  woran  du  denkst,  wenn  du  es dir vorstellst. Erzaehle mir
darueber bitte, wie du dir es vorstellst.

Und  jetzt werde ich auf deinen heissesten Brief mein Engel Fritz
warten

Ich kuesse dich zart

Aufrichtig deine Anna



Spoiler:
-------- Original-Nachricht --------
Datum: Thu, 13 Dec 2012 13:25:40 +0100
Von: Anna <hansel67@arcor.de>
« Zuletzt geändert: 17. Januar 2013 um 19:09 von Webmaster »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 
Thema versenden
Bookmarks:
Link zu diesem Thema